Was wir machen

Festivalequipment nachhaltiger machen - Reparieren und Spenden statt entsorgen.

DIE SITUATION

ZeltRetter wurde gegründet um an vorderster Front Hilfe zu leisten, denn tausende intakte Zelte, Luftmatratzen und Schlafsäcke, Tische und Stühle enden jedes Jahr auf deutschen Festivals im Müll. 

DIE IDEE

ZeltRetter hilft Festivalteilnehmenden, mit ihrem Equipment nachhaltiger umzugehen. Denn wer gutes Equipment kauft, hat länger Freude daran!

ZUKUNFTSPLÄNE

Zudem planen wir für die Festivalsaison 2022 zwei neue Projekte, die wir 2019 kurz und erfolgreich angetestet haben: Wir möchten unseren Infostand mit einem dauerhaften Reparaturstand ergänzen und die Campenden direkt vor Ort beim Reparieren unterstützen <3

Außerdem möchten wir am Festivalende auch gerne Spenden in Form von Zelten, Luftmatratzen, Isomatten, Schlafsäcken, Decken, Kochern usw. direkt von den Festivalteilnehmern entgegennehmen. Wir möchten nach der Veranstaltung die Zeltplätze prüfen, was von dem vermeintlichen Müll noch ein zweites Leben als Spende führen darf. Die von uns entgegengenommenen Sachspenden werden dann aufbereitet und kostenfrei an Obdachlose oder andere Bedürftige herausgegeben.
Für beide Projekte suchen wir aktuell nach Fördergeldgeber:innen, um den Transport, die Planung, die Lagerung und Verarbeitung leisten zu können.

Und als letzte ganz neue Idee steht die Weiterverarbeitung von gesammeltem Material zu Kleidungsstücken im Raum, denn viele Zelte sind leider nicht reparierbar, bieten aber tolle Rohstoffe für Regencapes. Auch hier gilt: sobald wir Fördergeldgeber:innen für diese Idee gewinnen können, starten wir durch. <3

SUPPORT DURCH Bands

Auch gewinnen wir gerne Musiker*innen für unsere Aktion. Dazu führen wir im Vorfeld Gespräche und stellen uns und unser Projekt vor.
Warum ist das ein Teil unserer Arbeit?
Wenn dein Lieblingsmusiker dir auf einer Veranstaltung sagt: “Geh nachhaltig mit deinem Equipment um oder spende es.” erhöht es die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Gedanke auch wirklich bei dir ankommt. 

Nur wenn wir mit Veranstaltenden, Bands und Gästen eine gelungene Kommunikation aufbauen, können wir das Problem von allen Seiten angehen, die Verschwendung eindämmen und hoffentlich abschaffen!

Menü schließen